Industriekultur_schraeg_1030792

Bildwand zur Sonderausstellung

| VDE Kassel (wd)
02.03.2018 143 0

Industriekultur in Hessen

Fotoausstellung plusX im Technik-Museum-Kassel (TMK) vom 4. März bis 31. Dezember 2018

Kontakt

VDE-Bezirksverein Kassel e.V.
734EF88CC7FA4E1AA8F00B4442AABE32

Henschel-Arbeiter in der Kesselschmiede

| Bild aus dem Archiv des Henschel-Museums, entdeckt und reproduziert von Andrea Krischke, TMK

In der Mitte des Technik-Museum-Kassel (TMK) wird auf 48 großen Fotos gezeigt, was das Land Hessen an Schätzen der Industriekultur noch zu bieten hat. Bei „historischem Erbe“ und „Denkmalpflege“ denken viele an Klöster, Kirchen, Schlösser oder Parkanlagen. Weniger bekannt sind Bauten und Ensembles, die als technische und künstlerische Zeugnisse der Industrialisierung zum besonderen Bestand des hessischen Denkmalschutzes zählen. Die 48 Fotos zeigen so prominente Industriedenkmäler wie den Frankfurter Hauptbahnhof, die Sektkellerei Henkell in Wiesbaden, die Edertalsperre, das Wasserkraftwerk Neue Mühle oder die ehemalige Weberei Salzmann in Kassel. Viele der ehemaligen Produktionsstätten sind nicht mehr in Betrieb, sondern werden neu genutzt, z.B. für Dienstleistungen, als Museen oder Kultureinrichtungen. Aber für viele der Industriedenkmäler ist die neue Nutzung ungewiss oder nicht dauerhaft gesichert, wie bei den Henschelhallen II in Rothenditmold.
Warum Ausstellung plusX ?

Industriekultur_Tisch_1030791

Bildsammlung zu dem Henschel Werk II in Rothenditmold

| VDE Kassel (wd)

Das Henschelwerk II aus dem Jahr 1870 in Kassel-Rothenditmold ist nicht zufällig als Ort für diese erste Präsentation der Ausstellung in Kassel gewählt. In dem authentischen, nahezu vollständig erhaltenen Lokomotivwerk der Fa. Henschel in Kassel, das nun endlich unter Denkmalschutz gestellt ist, werden die Besucher Fotos betrachten, aber gleichzeitig die Schätze des Technik-Museums in Orginalgröße erleben und kennenlernen: ob Lokomotiven, Straßenbahnen, Innovationen der Elektrotechnik, Transrapid, Feuerwehr-Lkws, Medizintechnik, das Ensemble des Henschel-Werks II oder die neue als „Übungsstandort für die Olympiade“ auserwählte Skaterhalle von Mr. Wilson erproben können.

18610B1F9955412D879E92F2C8A94106

In der Kesselschmiede von Henschel

| Bild aus dem Archiv des Henschel-Museums, entdeckt und reproduziert von Andrea Krischke, TMK

Also eine Ausstellung in der Ausstellung (Die Puppe In der Puppe). Damit helfen alle Besucherinnen und Besucher mit, diesen einzigartigen Ort zu erhalten.
Denn nur durch die heutigen Nutzer: Künstler, Skater, Technik-Museum Kassel, Henschelmuseum und Gewerbetreibende konnte das ganze Ensemble vor dem Verfall gerettet werden. Ob dies dauerhaft in der Zukunft gelingt, hängt von vielen Entscheidungen ab und ist nach den Erfahrungen der letzten Jahre zumindest fraglich.
Die Bedeutung der Industriekultur für unsere kulturelle Stadtentwicklung ins allgemeine Bewußtsein zu heben, gehört neben dem Erhalt des Henschelwerks II zu den Zielen der Ausstellung, die als Kooperationsprojekt von verschiedenen hessischen Initiativen und dem Landesamt für Denkmalpflege entstanden ist. (1)

Ausstellungsort und Öffnungszeiten:

- Technik-Museum Kassel, Wolfhager Str. 109, 34127 Kassel
- Wir laden ein zur Eröffnung der Sonderausstellung plusX am Sonntag 04.03.2018 um 14:30 Uhr mit einem 2,00 € Unterstützungs-Obolus.

Programm:
- 14.30 Uhr: Ewald Griesel und Bernd Scott, Verein Technik-Museum-Kassel : Anlass und Ziele der Sonderausstellung plusX:
- 14.45 Uhr: Matthias Weiland, Verein Kesselschmiede: "Regionalstützpunkt für Skateboarder"
- 15.00 Uhr: Stadtbaurat Christof Nolda: Grußwort und Eröffnung der Ausstellung
- Anschließend Führungen und Diskussionen

Die Ausstellung kann im Technik-Museum Kassel bis zum 31.12.2018 jeweils Mi.-Fr. 14:00-17:00 Uhr, Sa.-So. 11:00-17:00 Uhr gerne auch mit Führungen erlebt werden.


(1) Beteiligte Initiativen
- Route der Industriekultur Rhein-Main - www.krfrm.de
- netzwerk industriekultur nordhessen nino - www.blauer-sonntag.de
- Kunststoffstraße im Landkreis Darmstadt Dieburg - www.kunststoffstrasse.info
- Route der Industriekultur Mittelhessen - www.industriekultur-mittelhessen.eu
- Technik-Museum Kassel - www-tmk-kassel.de

Folgende Fotografen haben ihre Werke für diese Ausstellung, die anlässlich des Hessentages 2017 in Rüsselsheim konzipiert wurde, zur Verfügung gestellt:
Michael von Aulock , Volker Bannert, Yvonne Choquard, Markus Eusterbrock, Dietrich Hackenberg, Christine Krienke , Matthias Matzak, Simone Natascha Ratz, Steffen Sennewald, Volkswagen AG, Heiko Zimmer

Die Ausstellung wurde gefördert von:
- Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
- Hessisches Landesamt für Denkmalpflege
- Technik-Museum Kassel

(last update 04.03.2018)