2015-03-11_BIT-Kasseler-Gymnasien
Wolfgang Dünkel & Helmut Lotz
11.03.2015 Veranstaltungsrückblick 27 0

Berufsinformationstag 2015 der Kasseler Gymnasien

- Schülerinnen und Schüler der Kasseler Gymnasien Albert-Schweitzer-Schule, Friedrichsgymnasium, Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, Goethe-Gymnasium und Wilhelmsgymnasiums informierten sich über den Ingenieurberuf -

BIT-2015-c_Internet
Helmut Lotz

Am Mittwoch, dem 11. März 2015, informierten sich - wie in den vergangenen Jahren - Schülerinnen und Schüler aus der Einführungs- und Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in einer gemeinsamen Veranstaltung Kasseler Gymnasien über Berufe und Bildungsgänge für Abiturienten.

In diesem Jahr wurden interessierte Schülerinnen und Schüler in zwei Veranstaltungen, jeweils um 14:30 Uhr und um 15:30 Uhr, im Wilhelmsgymnasium Kassel über den Ingenieurberuf und die Ingenieurausbildung informiert.

f01_begruessung
Wolfgang Dünkel & Helmut Lotz

Die beiden Bezirksvereine von VDE und VDI boten anhand einer Präsentation den interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern in zwei Blöcken umfangreiche Informationen über den Beruf der Ingenieurin bzw. des Ingenieurs. Die späteren Tätigkeitsbereiche reichen vom Entwicklungsingenieur, zuständig für die grundlegende und spezifische Entwicklung neuer Produkte, über den Konstruktionsingenieur, verantwortlich für die aufgabenspezifische und belastungsgerechte Konstruktion eines Geräts oder einer Anlage zur Produktion von Geräten, und weiter über den Versuchs- und Testingenieur, erforderlich zur Tauglichkeitsüberprüfung des Produkts, bis hin zum Vertriebsingenieur, der insbesondere für den Absatz an den Kunden zuständig ist . Daneben gibt es, wie die Folie unten beispielhaft und keineswegs vollständig zeigt, zahlreiche weitere Aufgaben für Ingenieure, die in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit bei diesem Berufsinformationstag nicht dargestellt werden konnten.

f14_berufe
Wolfgang Dünkel & Helmut Lotz

Nach einer PowerPoint-Präsentation hatten die Jugendlichen Gelegenheit, den zwei Referenten, Dipl.-Ing. Helmut Lotz VDI/VDE und Dipl.-Ing. Wolfgang Dünkel VDE/VDI, Fragen zu stellen. Dabei wurden insbesondere die teilnehmenden jungen Damen auf ihre ausgezeichneten Berufschancen und ihre nachgewiesene Eignung zur Arbeit im Team hingewiesen. Wie die unten wiedergegebene Folie zeigt, zeichnet sich der Ingenieurberuf nicht allein durch Wissen über die der Naturwissenschaft und damit der Physik zugrundeliegenden Gesetzmäßigkeiten und darauf aufbauendes Wissen aus. Insbesondere sind die sogenannten "Soft Skills" wie Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Beherrschung der englischen Sprache sowie weitere Fremdsprachenkenntnisse, zunehmend von Bedeutung.

f18_voraussetzungen
Wolfgang Dünkel & Helmut Lotz

Neben der klassischen wissenschaftlichen Ausbildung zum Ingenieur, aufbauend auf der Allgemeinen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife, wurden den interessierten Zuhörern Alternativen aufgezeigt: Das "Duale Studium", eine beruflichen Ausbildung in einem Ausbildungsberuf wie z.B. Industriemechaniker die parallel zum Studium abläuft. Nach diesem Studium im Praxisverbund (StiP) haben die Absolventen dann neben dem Studienabschluss auch einen Berufsabschluss in einem Ausbildungsberuf als Facharbeiter.

f24_dualesstudium
Wolfgang Dünkel & Helmut Lotz

Weiterhin wurde über den Ingenieurarbeitsmarkt und die daraus resultierenden Berufsaussichten und die zu erwartenden Einkommen informiert.

Selbstverständlich konnten in einer knappen Stunde nicht alle Informationen über einen auf den Naturwissenschaften aufbauenden Beruf wie dem des Ingenieurs in seiner ganzen Bandbreite gegeben werden. Um alle anwesenden Interessierten und darüber hinaus auch weiteren Jugendlichen die Möglichkeit zur erneuten Information über die wesentlichen Aussagen der beiden Vereine zum Ingenieurberuf zu geben, können Sie sich unter Downloads + Links die Präsentation im PDF-Format ansehen bzw. herunterladen. Bei weitergehendem Interesse wenden Sie sich bitte an die drei oben rechts unter Kontakt angegebenen Teammitglieder für die Berufsberatung der Kasseler Gymnasien.

 

f35_weitereinfo
Wolfgang Dünkel & Helmut Lotz