energiewandlungsmobil_MG_0323

Blick auf das Experimentiermodell mit Benzintanks (rechts vorn), Verbrennungsmotor (rechts hinten), Zahnradgetriebe 10:1:10 (mitte hinten), Generator (links hinten) sowie Bedien-, Steuer- und Messeinrichtungen

| Wolfgang Dünkel
30.06.2014 Veranstaltungsrückblick 36 0

VW-Azubi erstellen auf Vorschlag des VDE Kassel ein Experimentiermodell zur Energiewandlung

- Pressevorstellung am Goethegymnasium in Kassel -

goetheuebergabe_MG_0331

Übergabe des "Mobilen Experimentiersystems zur Energiewandlung" an das Goethegymnasium: Goetheschülerin Stefanie (von links), Dipl.-Ing. Helmut Lotz (VDE), Dr. Stefan Kreher (VW), Schüler Denis, Tobias Pflug (Azubi VW), Schüler Lucas, Physiklehrer Jürgen Schales und Schülerin Seda

| Wolfgang Dünkel

Technik ist ein bedeutender Bestandteil des Lebens und der Kultur und hat einen hohen Stellenwert für die gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands und Europas. Dies zeigt sich in einer immer komplexeren technischen Welt, die sowohl für Laien als teilweise auch für Spezialisten zunehmend undurchschaubarer wird und in dem Einfluss der Technik auf politische, ökonomische, soziale und ökologische Problemfelder.

Aufgrund der langjährigen guten Zusammenarbeit zwischen - neben sehr zahlreichen anderen nordhessischen Unternehmen und Werken - dem Werk Kassel der Volkswagen AG, der Universität Kassel und dem VDE Kassel bei den Tagen der Technik fand ein erstes Gespräch zu einer auf den Schulunterricht unmittelbar ausgerichteten Zusammenarbeit im Frühjahr 2013 statt. Ziel des gegenseitigen Meinungsaustauschs war die Förderung des auf die Technik ausgerichteten Schulunterrichts, der als eigenständiges Fach in Hessen nur an den Beruflichen Gymnasien existiert. Denn so wichtig der Unterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern an den Schulen auch ist, bleibt den Schülerinnen und Schülern dennoch häufig doch deren Bedeutung für unser Leben verborgen und weckt demzufolge auch keine Berufswünsche.

technikbedeutung_MG_0314

Dipl.-Ing. Helmut Lotz

| Wolfgang Dünkel

Technikunterricht kann und soll auch Einblicke in die reale Welt der Technik ermöglichen und insbesondere für Lehrende und Lernende motivierend wirken, sich im Rahmen der Berufs- und Studienberatung bzw. Berufswahl mit technischen Ausbildungsberufen und technischen Studiengängen auseinanderzusetzen.

Wer unsere Internetseiten und die sonstigen Veröffentlichungen gelegentlich liest weiß auch, dass der VDE Kassel den naturwissenschaftlichen Unterricht fördert und hierbei insbesondere den Bereich "Technik" nicht aus den Augen verliert, Neben den jährlichen Spenden in Höhe von ca. 3.000 € und mehr an Schulen der Region hat sich der VDE Kassel bei der Planung und Entwicklung eines praxisorientierten Experimentiersystems zum Thema "Energiewandlung" engagiert. Dipl.-Ing. Helmut Lotz (Bild rechts), unser Obmann Schulen im Bezirksverein, hat ein portables Experimentiersystem, bestehend aus Verbrennungsmotor, Getriebeeinheit, Generator, Akkumulator und Verbrauchereinheit konzipiert, geplant und hier beschrieben. Gebaut wurde das System dann Mechatronik-Auszubildenden bei Volkswagen in Baunatal. Mit im Bild links ein von der Volkswagen AG übergebener moderner Dieselmotor.

Das Thema Energieumwandlung (Grafik unten) ist eng mit den Bereichen Arbeit, Energie, Leistung und Wirkungsgrad verknüpft und hat derzeitig und auch zukünftig eine sehr hohe gesellschaftliche Bedeutung (z.B. bei den aktuellen Entwicklungen und Diskussionen im Rahmen der Energiewende, beim Atomausstieg, bei den Veränderungen im Bereich Mobilität etc.).

energiewandlung
VDE Kassel

Insbesondere sind die Themen "Energiedichte von verschiedenen Energieträgern" und erzielbarer "Wirkungsgrad bei Energiewandlungsprozessen" von hoher Bedeutung für die Beurteilung von bereits vorhandenen Energiewandlern und zukünftigen Konzepten der Energiewandlung.

Das hier in aller Kürze beschriebene Thema kann im Bereich der Sekundarstufe I oder II theoretisch erarbeitet werden, sinnvoll erscheint jedoch der Einsatz eines Experimentiersystems, mit dem sich das Thema Energiewandlung sehr anschaulich und eindrucksvoll den Schülerinnen und Schülern erschließen kann. Hierzu leistet das vorgestellte Experimentiersystem einen wesentlichen Beitrag. Derzeit wird es an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, einem Gymnasium des Landkreises Kassel in Kassel-Oberzwehren, im Physikunterricht genutzt.

Mit freundlicher Genehmigung der Autorin Sabine Oschmann und der Lokalredaktion Kassel-Stadt der HNA Hessische Allgemeine veröffentlichen wir  unter Downloads + Links den kurzen Artikel vom 27.06. über die zeitweise Übergabe an das Goethe-Gymnasium.


Wolfgang Dünkel
Öffentlichkeitsarbeit

(last update 30.06.2014)