Akademische Semesterfeier 2015

Alle Absolventen der Feier im Mai vor dem traditionellen Barettwurf in der Säulenhalle

| Wolfgang Dünkel
21.11.2015 Preis 265 0

Akademische Semesterfeiern des Fachbereichs Elektrotechnik / Informatik an der Universität Kassel im Jahr 2015

- Fachbereich und VDE Kassel vergeben Förderpreise für herausragende Studienleistungen an vier Absolventen -

Akademische Semesterfeier 2015

"The Convocations" mit (von links) Prof. Hillmer (Violine), Prof. Zacharias (Cello), Prof. Meinhardt (Trommel), Prof. Dahlhaus (Klavier), N.N. (Gitarre) und Prof. Brabetz (Gitarre), fast alle Mitglieder des VDE Kassel

| Wolfgang Dünkel

Mittlerweile können wir wohl sagen, es ist für den Fachbereich Elektrotechnik / Informatik und den VDE Kassel schon eine Tradition geworden: Die Übergabe von Förderpreisen für herausragende Studienleistungen bei den Akademischen Semesterfeiern eines jeden Jahres. Auf die Auswahl der jeweiligen Empfänger im Sommer- wie im Wintersemester haben wir als Bezirksverein keinerlei Einfluss, denn diese erfolgt ausschließlich nach den Kriterien der Universität.

Daher erfahren wir auch erst wenige Tage vor der Veranstaltung die Namen der Empfänger und dann sind wir immer wieder sowohl überrascht wie auch hocherfreut, wenn eines unserer studentischen Jungmitglieder im Verein den Preis entgegen nehmen darf. Auch in 2015 wurden daher vom VDE Kassel in Kooperation mit dem Fachbereich Elektrotechnik / Informatik der Universität Kassel in zwei Veranstaltungen am 08.05. und 06.11. je zwei Förderpreise in Höhe von jeweils 1.000 € für herausragende Studienleistungen vergeben.

Akademische Semesterfeier 2015

V.l.n.r.: Dipl.-Ing. Andreas Wirtz, Christian Gruhl, Hans-Christian Moritzen, Prof. Dr. Dirk Dahlhaus

| Wolfgang Dünkel

Bei der musikalisch wiederum von "The Convocations" (Bild oben) umrahmten ersten Akademischen Semesterfeier dieses Jahres am 8. Mai empfingen diese Auszeichnung die Studenten Hans-Christian Moritzen (im Bild rechts zweiter von rechts) für den Abschluss Bachelor in Elektrotechnik mit der Note 1,2 und Christian Gruhl für den Abschluss Master in Informatik mit der Note 1,0 aus den Händen von Prof. Dr. Dirk Dahlhaus, dem Dekan des Fachbereichs, und Dipl.-Ing. Andreas Wirtz, dem Vorsitzenden des VDE Kassel.

Akademische Semesterfeier 2015

Prof. Dr.-Ing. Mike Meinhardt

| Wolfgang Dünkel

Den Festvortrag unter dem Gesichtspunkt, dass das, was heute noch unmöglich erscheint, übermorgen bereits Realität sein könne, hielt wie im November 2013 Prof. Dr.-Ing. Mike Meinhardt (Bild rechts), Leiter des Wissensmanagements bei unserem korporativen Mitglied SMA Solar Technology AG, und kam angesichts der spannenden Ingenieuraufgaben bei Energiewende und E-Mobilität auch auf den Techno-Thriller "Blackout" des Schriftstellers Marc Elsberg zu sprechen, in dem unter krimineller Ausnutzung der zunehmenden Verknüpfung unserer Energienetze mit den Datennetzen ein europaweiter Stromausfall und dessen Folgen für unsere Gesellschaft beschrieben wird.

Akademische Semesterfeier 2015

Dipl.-Ing. Andreas Wirtz

| Wolfgang Dünkel

Die angesichts der Energiewende für die Ingenieure sich ständig wandelnden und neu hinzu kommenden Aufgaben griff auch unser Vorsitzender (Bild rechts) in seinen kurzen Worten vor der Übergabe der Förderpreise auf und ermunterte die Absolventen, von denen sicherlich viele nach dem Bachelorabschluss auch den Masterabschluss anstreben werden, sich einem technisch-wissenschaftlichen Verband wie dem VDE anzuschließen und so in einem Netzwerk gemeinsam die Zukunft unseres Landes mitzugestalten. Was Prof. Meinhardt bei seinen Worten nicht wissen konnte: Als zusätzliches Geschenk gab es für die beiden Preisträger noch die Buchausgabe von "Blackout". Sehr gut recherchiert, sehr lesenswert, aber mit 800 Seiten auch sehr umfangreich. Am bequemsten auf dem Sofa als E-Book auf dem Tablet!

Akademische Semesterfeier 2015

Prof. Dahlhaus, Klavier, und Prof. Meinhardt, Gesang

| Wolfgang Dünkel

Und nicht zuletzt müssen die musikalischen Darbietungen der Professoren-Band "The Convocations" erwähnt werden: Zu "Ohrwürmern" wie "Just The Two Of Us", "Lovely Day" und "As Times Goes By" ließen Prof. Dahlhaus wie zum Schluss auch Prof. Meinhardt ihre Stimme erklingen. Wäre hier dies von uns oder Uni aufgenommen worden, erschiene auch eine Hörprobe: Die Band ist ein Genuss und bereichert die Feier ungemein! So müssen sich unsere Leser mit Fotos begnügen.

Akademische Semesterfeier 2015

Maria Valov

| Helmut Lotz

Und so lief die Feier auch am 6. November ab, als unser studentisches Mitglied Frau Maria Valov (Bild links) für ihren Masterabschluss in Elektrotechnik mit der Gesamtnote 1,1 diesen Preis aus den Händen des Dekans Prof. Dr. Dirk Dahlhaus und unseres Beiratsmitglieds Dipl.-Ing. Joachim Bürgel erhielt. Der Titel der Abschlussarbeit von M.Sc. Maria Valov lautete "Akustisch optimierte Auslegung von Käfigläufer-Asynchronmaschinen für den Einsatz in Elektrofahrzeugen". Der Förderpreis für die beste Bachelorarbeit mit dem Titel "Charakterisierungsmessplatz für dielektrische photonische Kristalle im NIR-Bereich" und der Note 1,0 wurde an Heiko Fülle vergeben. Beide Preisträger erhielten wie auch schon bei den letzten drei Semesterfeiern das Buch "Blackout" des Autors Marc Elsberg, versehen mit unserer persönlichen Widmung.

Ein Teilnehmer der Feierstunde freute sich ganz besonders und hatte angesichts der Preisträgerin auch allen Grund hierzu: Dr. Boris Valov, Vater der soeben ausgezeichneten Masterabsolventin Maria Valov. Beide Kinder von Dr. Valov und seiner Ehefrau studieren Elektrotechnik an der Universität Kassel und beide sind auch unsere Jungmitglieder. Damit zeichnet die Familie Valov etwas ganz Besonderes aus: Drei von vier Familienmitgliedern sind VDE-Mitglieder und das soll der Familie Valov erstmal jemand nachmachen!

Akademische Semesterfeier 2015

Dipl.-Ing. Thomas Landgraf

| Helmut Lotz

Dipl.-Ing. Thomas Landgraf (Bild links), Geschäftsführer (CEO) unseres korporativen Mitglieds enercast GmbH, hielt den Festvortrag und ging hier auf die sehr erfolgreiche Schaffung des Teilbereichs Informatik durch den kürzlich verabschiedeten Prof. Lutz Wegner ein und gab den Absolventen für den Start ins Berufsleben mit auf den Weg, dass eine Arbeit mit Leidenschaft getan immer besser ist, als etwas gut getan zu haben. Sie sollten ihre Leidenschaft für ihre Arbeit bewahren, aber auch bedenken, dass Leidenschaft toll sei, manches Mal aber auch Ordnung, Fleiß und Disziplin benötigt werde. Er schloss mit einem Zitat unseres großen Dichterfürsten Goethe:

Es ist nicht genug zu wissen – man muss es auch anwenden
Es ist nicht genug zu wollen – man muss es auch tun

und forderte die Absolventen auf, immer auch an die Umsetzung dieser Worte zu denken, denn nur dies sei wertstiftend.

Prof. Dahlhaus, Joachim Bürgel

| Helmut Lotz

Unser Beiratsmitglied Joachim Bürgel (Bild rechts neben Prof. Dahlhaus) ging in seinen Worten vor der Übergabe der Förderpreise auf seinen eigenen Abschluss vor fast genau 50 Jahren an fast gleicher Stelle ein und spannte sowohl die Entwicklung der Technik wie auch die menschlichen Beziehungen betreffend einen Bogen über diesen Zeitraum. Während sich die Technik je nach Teilgebiet um den Faktor 20, 50 oder gar 100 weiterentwickelt habe verharre die Beziehungsebene statisch, d. h. der Umgang mit Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten nach wie vor beim Faktor 1, habe also die unverändert gleich hohe Bedeutung. Fehler auf diesem Gebiet wögen schwerer als die rein fachlichen Fehler. Das habe man in letzter Zeit in großen Unternehmen gesehen, deren Kultur Widerspruch Untergebener nicht erlaubt haben und vor einem Frontalcrash mit verheerenden Folgen ständen. Mit den besten Wünschen für die berufliche Zukunft forderte er die Absolventen und Preisträger auf, die späteren eigenen Mitarbeiter mit Respekt zu behandeln und keine Angst vor dem eigenen Vorgesetzten zu haben.

Die musikalische Umrahmung der Feier übernahm auch im November die Professoren-Band "The Convocations". Die Band war wie immer ein Genuss und der Sologesang der Professoren Dahlhaus und Meinhardt erneut herausragend, wie unsere beiden Vertreter Joachim Bürgel und Helmut Lotz, der die Fotos erstellte, berichteten. Leider konnte der Unterzeichner wegen einer privaten Verpflichtung nicht teilnehmen, freut sich aber mit den beiden Kollegen und allen Teilnehmern über die Veranstaltung.

Wolfgang Dünkel
Öffentlichkeitsarbeit

(last update 24.11.2015)